Zertifizierter Systemischer Coach für Kinder und Jugendliche


Ihr Weg zum Abschluss


TitelJeder Mensch ist einzigartig, hat individuelle Fähigkeiten und Potentiale, doch auch Schwächen und Entwicklungsfelder. Zudem ist er eingebunden in ein  individuelles System sozialer Kontakte, das ihn positiv oder negativ beeinflusst, seine Möglichkeiten und sein Selbsterleben durch Interaktion fördert oder hemmt. Das systemische Coaching stellt ein hierauf abgestimmtes Unterstützungsverfahren bereit, mit dem Mensch und System ganzheitlich unterstützt und optimierend beeinflusst werden können; auf der Ebene der Persönlichkeit sowie der Einflüsse seines sozialen Umfelds. Mit diesem Verfahren können Sie auch denjenigen helfen, die sich noch in der Entwicklung befinden und daher besondere Unterstützung benötigen. Das Systemische Kinder- und Jugend-Coaching bietet Ihnen speziell auf Ihre Zielgruppe zugeschnittene Methoden. Sie können Heranwachsende darin unterstützen, ihre Potentiale zu erkennen, Ressourcen zu stärken sowie systemische Störfaktoren zu lindern. Entscheidend dabei ist der individuelle Ansatz: Coaching versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe. Als Coach geht es deshalb darum, das Kind so zu akzeptieren, wie es ist. Seine angeborene Neugier und natürliche Begeisterung zu aktivieren, es zu unterstützen, „Problemfelder“ zu bearbeiten sowie Stärken optimal zu nutzen und auszubauen.

Mit seinem ressourcenorientierten Ansatz bietet Ihnen das Systemische Coaching so einen idealen Rahmen, um positive Veränderungen in einem geschützten Raum anzustoßen. Nutzen Sie die Möglichkeiten: qualifizieren Sie sich zum systemischen Coach und unterstützen Sie Kinder ganz individuell. Ein echter Zugewinn für alle Seiten.



Der Kursaufbau und die Inhalte

 

Tag 1: Einführung in das systemische Coaching

•    Was ist systemisches Coaching?
•    Die systemische Haltung: Charakteristika der Coaching-Methode
•    Das 5-Phasen-Modell im systemischen Coaching
•    Vorbereitung eines Coaching-Gesprächs
•    Kontaktaufbau und Vertrauensbildung: Wie gestalte ich den Erstkontakt?
•    Wie ergründe ich das System?
•    Mit Fragen führen

Tag 2: Systeme gemeinsam (be)greifbar machen

•    Perspektiven auf die Welt: Meine individuelle Landkarte
•    Psychologische Grundlagen: Ressourcen, Motivation, Widerstand, Blockaden, etc.
•    Ebenen von systemischem Coaching
•    Weg vom Problem und hin zum Ziel
•    Handflächendruckpunkte: negative Emotionen „wegdrücken“
•    Rahmen und Grenzen: Was kann gecoacht werden, was nicht?
•    Die systemische Aufstellung: Das Umfeld des Coachee visualisieren
•    Was tun für eine zielführende Dokumentation?

Tag 3: Zusammenarbeit verbindlich gestalten

•    Gemeinsam arbeiten: Wozu Kontrakte im systemischen Coaching?
•    Die Systemische Schleife: Arbeiten mit Hypothesen
•    Zieldefinition: Was sind gute Ziele?
•    Körpersprache lesen und nutzen
•    Pacing & Leading: Echten Kontakt aufbauen
•    Timeline: Herkunft verstehen, Ressourcen und Möglichkeiten erkennen


Tag 4: Systemische Interventionen

•    Systemische Gesprächsteuerung: Basis-Tools für wirkliche Kommunikation
•    Glaubenssätze optimieren und innere Blockaden beseitigen
•    Das Reframing: Eine neue Perspektive einnehmen
•    Die Disney-Methode: Eine Idee kreativ bearbeiten
•    Der Reality-Check: Ergebnisse und Vorhaben überprüfen
•    Wirkung beobachten: Was geschieht außerhalb der Coaching-Sitzung?
•    Eltern sinnvoll einbeziehen

Tag 5: Rahmenbedingungen, Modulprüfung und Zertifikatsausgabe

•    Mein Werkzeugkoffer: Welche Tools habe ich im Koffer?
•    Der Future-Pace: Motivieren und ins Handeln kommen
•    Welche Rollen nehme ich ein? Wie kann und will ich Coaching nutzen?
•    Prüfung und Abschluss


Die Prüfung

Der Trainer bereitet Sie optimal auf die Abschlussprüfung vor. Das Seminarskript, Ihre Aufzeichnungen und die zahlreichen praktischen Übungen sind eine solide Grundlage für einen erfolgreichen Abschluss und eine gute Prüfungsleistung. Die Abschlussprüfung erfolgt im Multiple Choice-Verfahren und wird durch eine kleine Fallbewertung ergänzt. Die Auswertung der Prüfung erfolgt in der Akademie. Spätestens nach 14 Tagen erhalten Sie Ihr Spezial-Zertifikat als Systemischer Coach für Kinder und Jugendliche per Post.


Zertifizierter Abschluss

Die Weiterbildung zum Systemischen Coach für Kinder und Jugendliche schließt mit der Prüfung ab. Bei erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhält jede Teilnehmerin ein Zertifikat mit dem sie ihre neuen Fähigkeiten nachweisen kann. Im Zertifikat werden alle wichtigen Inhalte der Weiterbildung zum zertifizierten Systemischen Coach für Kinder und Jugendliche aufgeführt. Das Zertifikat wird von der ISO-zertifizierten Kindergartenakademie ausgestellt. Außerdem erhalten Sie ein exklusives Zertifikatsschild für Ihre Einrichtung.


ACHTUNG! Exklusiv-Seminar mit begrenzter Teilnehmerzahl!
Jeder Kurs hat eine auf 20 Personen begrenzte Gruppengröße. Nur so sind der Seminarerfolg und das Bestehen der Prüfung gewährleistet. Durch die Bildung von zwei Power-Teams á 10 Personen am Anfang des Seminares wird ein maximaler Lern- und Praxiseinsatz gewährleistet.


Wer sollte teilnehmen?

Wenn Sie Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, erste Erfahrungen mit der „systemischen Welt“ gemacht haben oder schon wissen, dass diese Herangehensweise Ihnen bei der Arbeit helfen kann, dann ist die Weiterbildung zum zertifizierten Systemischen Coach für Kinder und Jugendliche“ die richtige Entscheidung. Alle pädagogischen Fachkräfte, die Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren betreuen und/oder begleiten oder professionell helfend im familiären Umfeld arbeiten:

•    Erzieherinnen und Erzieher
•    Grundschullehrer/-innen
•    Mitarbeiter/-innen in Familienberatungsstellen
•    Pädagogische Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe
•    Schulsozialarbeiter/-innen
•    Selbständige im Bereich Coaching und Beratung

Sie werden in diesem Lehrgang einen tiefen Einblick in die systemische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erhalten, der Ihnen neue und oft auch bessere Möglichkeit bietet zu helfen, zu begleiten und zu unterstützen.


Investition in Ihre berufliche Zukunft

Diese Weiterbildung ist bewusst sehr praxisbetont und enthält neben den Live-Demonstrationen einige Impulsreferaten, intensive Kleingruppenarbeiten und zahlreiche Partnerübungen. Neben dem fachlichen Input erhalten Sie auch Angebote zur ersten Selbsterfahrung, die mit Sicherheit sehr hilfreich in der weiteren systemischen Arbeit sein werden. Alle Übungen werden fachlich angeleitet, begleitet, besprochen und auch ausgewertet. Neben den praktischen Übungen erhalten Sie eine Fülle von fachlichen Informationen in schriftlicher Form.  Ihr Lehrgangsordner enthält ein umfangreiches Skript mit zahlreichen weiterführenden Tipps und Hinweisen. Sie werden Ihr Methodenrepertoire erweitern und systemisch-lösungsorientierte Coachingmethoden erlernen, die Ihre Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und auch Eltern verbessern werden.



Systemisches Coaching

Ziel ist es, die individuellen Vorhaben sowie die persönlichen Kompetenzen des Klienten und die Anforderungen selbst zu reflektieren und zu einer Integration zu führen. Nützliche Lösungen zu erarbeiten, wobei Nützlich grundsätzlich alles sein kann, was den Handlungsspielraum real erhöht und zu tragfähigeren Denk- und Handlungsmustern in Bezug auf das Ziel führt.

Erfahren Sie ebenfalls, wie Sie:

•    Innere Kraftquellen entdecken und fördern
•    Wie Sei helfen können, um negative familiäre Einflüsse von Kindern und Jugendlichen fernzuhalten
•    Wie Sie zum aktiven Coach werden