Download  PDF-Download   

Jetzt Ihr kostenfreies Angebot anfordern

Ihr kostenloses Angebot anfordernErleben Sie die riesige Akademie-Themenvielfalt und suchen Sie sich einfach Ihr Wunschthema aus. Selbstverständlich stimmen wir die Inhalte Ihrer Fortbildung gern auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse ab.

 

Ihr Wunschthema fehlt in der Übersicht? Dann ergänzen Sie es einfach etwas weiter unten.

 

 

 

 

 

 

Kennen Sie schon die Akademie-Lehrgänge?

 

Die teaminternen Lehrgänge qualifizieren Sie und Ihr Team in allen wichtigen Themen eines Fachbereiches. Wählen Sie aus den verfügbaren Seminarthemen die vier Lehrgangsmodule (jeweils ein- oder zweitägig), welche zu den individuellen Anforderungen Ihrer Einrichtung passen. Erhalten Sie noch mehr Fachwissen, exklusive Profi-Tipps und machen Sie Ihr gesamtes Team zu Experten.

 

Fachkraft für elementarpädagogische Sprachförderung
Inhalte
  • Modul 1: Fachbereich Kommunikation - Alltagsintegrierte Sprachbildung im Kindergarten

 

  • Modul 2: Fachbereich Sprachliche Frühförderung - Nane, Fant & Co. - Frühe Sprachförderung bei Kinder unter 3 Jahren

 

  • Modul 3: Fachbereich Musikpädagogik - Musikalische Früherziehung Musik und Bewegung mit den Kleinen

 

  • Modul 4: Fachbereich Bilingualität - Früh übt sich Spachbildung bei mehrsprachigen Kindern in der Kita

 

  • Modul 5: Fachbereich Interkulturalität - Interkulturelle Kompetenz in der Kindererziehung
Fachkraft für Gesundheits- und Bewegungsförderung
Inhalte
  • Modul 1: Bleiben Sie gesund! Gesundheits- und Stressmanagement für Groß und Klein

 

  • Modul 2: Spiel, Spaß und Bewegung - Psychomotorische Förderung für Kinder bis 6 Jahre

 

  • Modul 3: Kreativraum Kita – Gesunde Entwicklung kreativ entfalten

 

  • Modul 4: Du schaffst das! Stärkung von Resilienz und Selbstwertgefühl

 

  • Modul 5: Kombi-Seminar Musik und Tanz
Fachkraft für Integration und Inklusion
Inhalte
  • Modul 1: Fachbereich Elternarbeit - Professionelle und kompetente Elterngespräche führen

 

  • Modul 2: Fachbereich AD(H)S - Integration von AD(H)S-Kindern in die Gruppe

 

  • Modul 3: Fachbereich Dokumentation - Bildungsprozesse beobachten und dokumentieren

 

  • Modul 4: Fachbereich Integration - Integration von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf

 

  • Modul 5: Fachbereich Inklusion - Inklusion -Eine Kita für Alle

 

  • Modul 6: Fachbereich Integration - Kompaktkurs Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
Fachkraft für Kinder bis 3 Jahre
Inhalte
  • Modul 1: Fachbereich Kleinkind-Kommunikation - Verstehen Sie Babys! Spielerisch kommunizieren mit den Kleinsten

 

  • Modul 2: Fachbereich Altersmischung - Altersmischung in der Kita Kinder von 0 bis 6 Jahren gemeinsam betreuen

 

  • Modul 3: Fachbereich Sprachliche Frühförderung - Nane, Fant & Co. Frühe Sprachbildung bei Kinder unter 3 Jahren

 

  • Modul 4: Fachbereich Frühförderung - Basiskurs: U3 mit dabei! Frühe Förderung und Betreuung von Kindern unter 3 Jahren

 

  • Modul 5: Fachbereich Frühförderung - Aufbaukurs: Jetzt sind die Kleinen da! U3-Kinder in der Kita
Fachkraft für Mediation und Elternberatung
Inhalte
  • Modul 1: Fachbereich Präsentation - Präsentation und Moderation

 

  • Modul 2: Fachbereich Mediation - Tatort Kita - Professionelles Verhalten in Konflikten mit Eltern, Kollegen & Co.

 

  • Modul 3:Fachbereich Elternarbeit - Professionelle und kompetente Elterngespräche führen

 

  • Modul 4:Fachbereich Elternarbeit - Schnulleralarm in der Kita - Familien mit U3-Kindern begleitend unterstützen

 

  • Modul 5: Fachbereich Teammanagement - Teamentwicklung in der Kita - Das Seminar für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Team
Fachkraft für pädagogische Frühförderung
Inhalte
  • Modul 1: Fachbereich Frühförderung - U3 mit dabei! – Frühe Förderung und Betreuung von Kindern unter 3 Jahren

 

  • Modul 2: Fachbereich Motopädie - Psychomotorische Förderung im Elementarbereich

 

  • Modul 3: Fachbereich Elternarbeit - Professionelle und kompetene Elterngespräche führen

 

  • Modul 4: Fachbereich Kommunikation - Alltagsintegrierte Sprachbildung im Kindergarten
Zertifizierte Kita-Leitung
Inhalte
  • Modul 1: Fachbereich Führung & Leitung - Von der Erzieherin zur Kita-Leitung

 

  • Modul 2: Fachbereich Management & Organisation - Professionelles Kita-Management

 

  • Modul 3: Fachbereich Elternarbeit - Professionelle und kompetente Elterngespräche führen

 

  • Modul 4: Fachbereich Teammanagement - Teamentwicklung in der Kita

 

  • Modul 5: Fachbereich Recht - Recht für Erzieher Bevor das Kind in den Brunnen fällt

 

  • Modul 6: Fachbereich Qualitätsmanagement - Qualitätsmanagement in der Kita

 

Stellen Sie Ihre individuelle Teamfortbildung zusammen

 

Mit über 70 möglichen Themen, umfangreichem Praxiswissen und vielen praktischen Alltags-Tipps bieten die Akademie-Teamfortbildungen alles, was das Erzieherinnen-Herz begehrt. Sie bestimmen das Thema, den Termin und die Dauer Ihrer persönlichen Fortbildung - effektiver geht es nicht! Jetzt kostenfreies Angebot anfordern.

 

Alltagsintegrierte Sprachbildung im Kindergarten
Inhalte
  • Bedeutung von Sprache und Kommunikation im Hinblick auf die Entwicklung
  • Sprachformen und Spracherwerb
  • Feststellen und Erkennen von Störungen in der Sprachentwicklung
  • Die häufigsten Sprachauffälligkeiten im Kindesalter erkennen und damit umgehen
  • Sprachentwicklungsverzögerungen und ihre Ursachen, Auswirkungen und Zusammenhänge
  • Gezielte Unterstützung bei der Sprachentwicklung
  • Praktische Übungen und Tipps zur ganzheitlichen Sprachförderung
  • Einsatz üblicher Spiele zur Sprachförderung neu aufgerollt
  • Trainingsmöglichkeiten im Bereich der auditiven Wahrnehmung
  • Spiele und Methoden zur Erweiterung des Wortschatzes
  • Sprachbeobachtungsinstrumente kennenlernen, bewerten und anwenden
Altersmischung in der Kita - Kinder von 0 bis 6 Jahren gemeinsam betreuen
Inhalte
  • Die wichtigsten entwicklungspsychologischen Grundlagen auf einen Blick
  • Herausforderung Altersmischung! So nutzen Sie die Vielfalt in Ihrer Gruppe
  • Kinder bei Entwicklungsaufgaben aktiv unterstützen
  • Erzieher-Kind-Beziehungen als sichere Basis für die Erkundung der Welt
  • Unruhe adé! Alle Kinder durch interessante Angebote unterstützen und begleiten
  • Stärkung der sozialen Kompetenzen bei Kindern
  • Kommunikation zwischen Kindern, Kollegen und Eltern erfolgreich gestalten
  • Entwicklungsprozesse beobachten und dokumentieren
  • Ideenwerkstatt für Spiele, Projekte und Aktionen - Vielfältige Impulse für Ihren Methodenkoffer
Aufbauseminar: Jetzt sind die Kleinen da - U3-Kinder in der Kita
Inhalte

Kompetenz und Persönlichkeit

  • Welche Kompetenzen haben Sie erweitert, welche sollten Sie noch ausbauen?
  • Welche Veränderungen in Ihrer Persönlichkeit haben seit der Arbeit mit U3-Kindern stattgefunden?

 

Beziehungsqualität

  • Die Erzieherin als Begleiterin der Entwicklung des Kindes
  • Rolle als Beziehungsperson für die einzelnen Kinder

 

Lernumgebung und Raumgestaltung

  • Wie gestalten Sie die Umwelt, damit die Kleinen ihre Bildungsprozesse erfahren können
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit Raum und Materialien gemacht?

 

Das Kind und ich

  • Welche Interessen und Bedürfnisse hat das Kind?
  • Welche Kompetenzen brauchen Sie als U3-Fachkraft? Woran arbeiten Sie jetzt?
  • Wie gestalten Sie den Dialog zwischen Ihnen und den Kindern

 

Zusammenarbeit mit Eltern

  • Welche Veränderungen erleben Sie in der Zusammenarbeit mit Eltern?
BaSiK - Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in der Kita
Inhalte
  • Bedeutung von Sprache und Kommunikation im Hinblick auf die Entwicklung
  • Theorien zur kindlichen (Mehr-)Sprachentwicklung
  • Grundlagen zur kindlichen Sprachbeobachtung
  • Wissen um die Anfälligkeit von Beobachtungen und mögliche Beobachtungsfehler
  • Einblick in den Beobachtungsbogen BaSiK und die dahinter stehende Konzeption
  • Umsetzungsmöglichkeiten der alltagsintegrierten Sprachbildung in der Kita Motivation,
  • Haltung und Selbstreflexion auf Seiten der pädagogischen Fachkräfte
BBP - Erfolgreiche Arbeit mit dem Berliner Bildungsprogramm
Inhalte

 

  • Vergleich des Berliner Bildungsprogramms mit den Bildungsplänen anderer Bundesländer
  • Herausforderungen bei der Arbeit mit dem Berliner Bildungsprogramm
  • Gestaltung eines kindgerechten Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule
  • Sprache und Bewegung als Voraussetzung für einen gesunden Bildungsprozess
  • Eltern erfolgreich am kindlichen Bildungs-und Entwicklungsprozess beteiligen
  • Wir entscheiden gemeinsam – Partizipation im Kindergarten
  • Gestaltung kindlicher Bildungsprozesse
  • Stärkung kindlicher Kompetenzen
Beschwerdemanagement im Kindergarten
Inhalte

 

  • Psychologische Grundlagen der Gesprächsführung
  • Du- und Ich-Botschaften
  • Einfluss auf Gespräche durch besondere Fragetechniken
  • Professionalität versus Emotionalität in der Kommunikation
  • Formen von Beschwerden – Schriftform und Gespräch
  • Lösungsmöglichkeiten nach Beschwerden
  • Konfliktmanagement – Verschiedene Methoden der Konfliktklärung
Bildungsprozesse beobachten und dokumentieren
Inhalte

 

  • Verstehen des Zusammenhangs von Wahrnehmung, Beobachtung und Interpretation kindlicher Bildungsprozesse
  • Von der Alltags- zur Beobachtungssprache: Die wichtigsten Grundlagen und Übungen
  • Mein Bild vom Kind in der Beobachtung: (Vor)Urteil darüber, was ich wahrnehme (Regelkreis)
  • Erstellung von Lerndokumentationen und Portfolios (Definition, Ziele, Inhalte, Organisation, Gestaltungsmöglichkeiten)
  • Beteiligung der Kinder an der Bildungsdokumentation
  • Austausch mit den Eltern
Bleiben Sie gesund! Gesundheits- und Stressmanagement für Groß und Klein
Inhalte

•Psychologisches Grundwissen zum Thema „Was ist eigentlich Stress?“
•Körperliche und psychische Folgen von Stress
•Stressfaktoren in der Kita erkennen und damit umgehen
•Stress im Kindesalter – Ursachen und Auswirkungen
•Positiven Stress erkennen und für die eigenen Ziele nutzen
•Einfluss von Sport und Ernährung auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit
•Praktische Tipps und Übungen zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit
•Erfolgreiches Aufgaben- und Zeitmanagement zur Vermeidung von Überbelastung
•Auch mal „nein“ sagen – Wie und wann Sie Aufgaben richtig delegieren
•Die gesunde Raumgestaltung – Stühle, Tische und Toiletten sowohl kinder- als auch erwachsenenfreundlich gestalten
•Psychische Erkrankungen als Volkskrankheit: Die häufigsten psychischen Erkrankungen und ihre Symptome

DaF in der Vorschule und im Anfangsunterricht/ Frühkindliche Sprachbildung
Inhalte
  • Was bedeutet Sprache und Kommunikation im Hinblick auf die Entwicklung des Kindes?
  • Wie lernen Kinder Sprache(n)? Wie lernen Erwachsene Sprachen?
  • Wie nehmen Kinder Sprache(n) wahr?
  • Die Rolle des Erziehers/Lehrers im Spracherwerbsprozess
  • Umgang mit den unterschiedlichen Sprachkenntnissen der Schüler (Heterogenität)
  • Gegenüberstellung von Immersion in der Schule und finnischer Lebenswelt
  • Vermittlung von Methoden und Strukturen für die professionelle Sprachförderung
Das Familienzentrum als Dienstleistungsunternehmen
Inhalte

 

  • Grundinformation, Inhalte und Fragen zum Familienzentrum
  • Leistungs- und Strukturbereiche (Analyse des Ist-Standes)
  • Welche Leistungen und Strukturen sind vorhanden, 
  • können schnell aufgebaut werden,
  • benötigen einen größeren Zeitraum zum Aufbau
  • Umgang mit Widerständen und Personalwechsel
  • Wer ist für welche Leistungsbereiche zuständig? Wer verfolgt welche Ziele?
  • Nötige Schritte für die Re-Zertifizierung als Familienzentrum
Der Raum als dritter Erzieher - Bildungsorientierte Raumgestaltung in der Kita
Inhalte

 

  • Vermittlung von Grundlagen über die „Didaktik des Raumes“
  • Bestehende pädagogische Konzeption in der Raumgestaltung umsetzen
  • Bildungsorientierte und kindgerechte Raumgestaltung
  • Die Erzieherin als professionelle und aktive Gestalterin einer anregenden Lern- und Erfahrungsumwelt
Die Bedeutung und Umsetzung von Freispiel
Inhalte

 

  • Die Bedeutung des Freispiels bei der Entwicklung des Kindes
  • Der Erzieher als Anreger, Beobachter und Impulsgeber
  • Spielanregungen und unterstützende Maßnahmen zum Freien Spiel
  • Bedürfnissen und Erwartungen der Kinder an den Entwicklungsstand richten
  • Raum für Eigeninitiative schaffen
  • Rahmenbedingungen für das gelingende Freispiel
  • Raum- und Materialgestaltung
  • Altersspezifische Spielmaterialien
  • Zeitplan erstellen
  • Begleitendes Spielen: Sich als Erzieher zurücknehmen, nach Aufforderung der Kinder „richtig mitspielen“
Die Entwicklungspsychologie der unter 3-Jährigen
Inhalte
  • Grundlagen der Entwicklungspsychologie
    • Lernen und Spielen in den ersten Lebensjahren
    • Grundbedürfnisse der Kinder  - Schlussfolgerung die Arbeit mit U3-Kindern
    • Spracherwerb und Schlafentwicklung

 

  • Bindung als Voraussetzung von Bildung
    • Grundlagen der Bindungstheorie
    • Das Konzept der Feinfühligkeit
    • Erzieher-Kind-Beziehung
    • Kinder ohne sichere Bindung

 

  • Überblick Konzepte und Theorie zur Entwicklungspsychologie

• Modellvorstellungen bzw. Konzepte von kindlicher Entwicklung

• Neubiologische Erkenntnisse und ihre Auswirkung auf die Pädagogik

• Erkenntnisse aus der Hirnforschung

Digitale Entdecker - Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien vermitteln
Inhalte
  • Erläuterung wichtiger Begriffe im Umgang mit Medien
  • Positive Einflüsse moderner Medien auf den kindlichen Entwicklungsprozess
  • Nutzung von Lernprogrammen und Apps zur Unterstützung des Lernprozesses
  • Empfehlungen für kindgerechte Internetseiten, Lernprogramme und Apps
  • Das digitale Bilderbuch -Sprachanlässe durch Hörspiele, Videos und Co. schaffen
  • „Internet-Seepferdchen“- Kindern den verantwortungsvollen Umgangmit dem Internet erläutern
  • Erkennen, einschätzen und vermeiden von Risiken im Umgang mit Medien
  • Die Erzieherin als Vorbild - die eigene Mediennutzung reflektieren und verbessern
  • Gespräche mit Eltern über die kindgerechte Mediennutzung zuhause
Diversity und Gender in der Kita
Inhalte
  • Warum wir an Geschlechterfragen nicht vorbeikommen

Geschlechtlichkeit als Thema der Elementarpädagogik
Gender Mainstreaming, Genderkompetenz, Genderqualität, Gendertraining, Doing Diversity
Perspektiven von Gleichstellung und Geschlechtergerechtigkeit
Kinder als Mädchen und Jungen wahrnehmen (geschlechtshomogene Angebote, reflektierte
   Koedukation etc.)
Chancengleichheit durch frühe Förderung – auch geschlechtsbezogen
Unterschiedlichkeit und Vielfalt als Quelle der Wertschöpfung
Puppenstuben, Bauecken, Waldtage: (un-) doing gender in der Kinderkrippe
Möglichkeiten zur Fallbesprechung

Du schaffst das! Stärkung von Resilienz und Selbstwertgefühl bei Kindern
Inhalte

 

  • Die wichtigsten Grundlagen zur Entstehung des Selbstwertgefühls im Kindesalter mit Ausblick auf das Erwachsenenalter
  • Wichtige Faktoren für die gesunde Entwicklung des Selbstwertgefühls
  • Hemmnisse für die gesunde Entwicklung des Selbstwertgefühls
  • Altersspezifische Handlungsmöglichkeiten für Ihre tägliche Arbeit
  • Wertvolle Tipps für eine professionelle Elternberatung
  • Praktische Hilfestellungen für die Gruppenarbeit
  • Die 7 Säulen der Stärkung der eigenen Widerstandskraft
  • Übungen und Tipps zur Resilienzförderung in der Kita
  • Resilienz als Selbstfürsorge für Kinder und Erzieher
Effektives Selbst- und Zeitmanagement für Erzieher
Inhalte
Elternabend professionell und kompetent vorbereiten und gestalten
Inhalte

 

  • Ziele und Inhalte eines Elternabends festlegen und vermitteln
  • Organisatorischer Rahmen:
  • Elternabend immer abends? – Passender Zeitrahmen für Elternabende
  • Einladungen ansprechend gestalten
  • Wegweiser zum Elternabend
  • Richtige Atmosphäre schaffen
  • Phasen des Elternabends:
  • Begrüßung
  • Kennenlernen
  • Präsentation des Themas
  • Informationsaustausch
  • Abschlussrunde
  • Reflexion
Elternarbeit in der Kita
Inhalte

 

  • Einfühlsame und kompetente Elterngespräche führen
  • Eltern- und Informationsabende organisieren und durchführen
  • Die richtigen Kommunikationsmittel zu bestimmten Anlässen (Elternbriefe, Infopost) auswählen
  • Gestaltung der Mitarbeit der Eltern in den Gremien (Elternversammlung, Elternrat)
  • Aktive Mithilfe von Eltern im Kindergarten (Vorbereitung von Festen, bei unterschiedlichen Aktionen etc.)
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Eltern eingehen (Erziehungsprozesse gemeinsam gestalten und sich gegenseitig unterstützen; Projektarbeit/Workshops zu Bildungsprozesse etc.)
Entspannungspädagogik in der Kita
Inhalte
Erfolgreiche Praktikantenanleitung - Die Zukunft Ihrer Kita aktiv gestalten
Inhalte

 

  • Voraussetzungen für gelungene Praxisanleitung - Die Erzieherin als Vorbild
  • Vorbereitung der Praxisanleitung – Ausbildungsplan erstellen
  • Rollenklärung – Arbeitsorganisation und -aufteilung
  • Anleitungsprozess gestalten, vertiefen und abschließen
  • Zeitumfang festlegen
  • Phasen des Anleitungsprozesses
  • Professionellen Gesprächsführung
  • Psychologische Grundlagen der Kommunikation
  • Gestaltung von Gesprächssituationen
  • Konstruktiver Gesprächsabschluss
  • Gestaltung von Konfliktgesprächen
  • Praktikanten mit Motivation und Begeisterung den Spaß an der Arbeit vermitteln
Flucht und Migration bei Kindern - Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Eltern und Familien
Inhalte

Die wichtigsten Inhalte:

 

 

  • Hintergründe zur Lebenswelt von Flüchtlingsfamilien
    Asyl, Duldung, Anträge – Rechtliche Situation und pädagogisches Handeln

 

 

  • Die Kita als Ort der Vielfalt
    Professioneller Umgang mit Kultur und Identität

 

  • Friede, Freude, Eierkuchen?Echte Wertschätzung der verschiedenen Kulturen

 

  • Seid ihr schon dabei?Interkulturelle Pädagogik in der Kita-Konzeption

 

  • Ich doch nicht! Eigene Vorurteile, Klischees, Schubladendenken auf dem Prüfstand
  • Not am Mann!So erkennen Sie die Bedarfe und Belastungen bei Flüchtlingskindern und ihren Familien
  • Was tun? Helfersysteme und konkrete Handlungsmöglichkeiten für den Kita-Alltag
  • Für den Fall der Fälle
  • Möglichkeiten der Fallbesprechung aus der Kita
Früh übt sich: Sprachbildung mehrsprachiger Kinder in der Kita
Inhalte

 

  • Theoretische Grundlagen über die Sprachkompetenz bei Kindern: Wie lernen Kinder?
  • Umgang mit Mehrsprachigkeit im Kindergarten: Richtige Unterstützung für mehrsprachige Kinder
  • Wie Kinder mit Migrationshintergrund Deutsch als zweite Sprache erlernen können und welche wichtige Aufgabe Sie als Erzieherin dabei haben
  • Vermittlung der deutschen Sprache einfach und praktisch in der Kita
  • Zweitspracherwerb mit der Immersionsmethode und praktischer Sprachförderung
  • Vorschläge und Tipps für die Gestaltung der Sprachförderung in der Kita
  • Eltern als Bildungs- und Erziehungspartner: Eltern unterstützen die sprachlichen Bildungsprozesse der Kinder
Gemeinsam lernen und leben - So klappt inklusive Arbeit in der Kita
Inhalte

Theoretische Grundlagen zur Inklusionspädagogik

  • Begriffsklärung: Was bedeutet Inklusion?
  • „Inklusion“ - „Integration“: Unterschiede und Gemeinsamkeiten
  • Zentrale Begriffe und Konzepte zur inklusiven Pädagogik

 

Selbstreflexion

  • Normalität des Fremden – Abbau von Ängsten durch Begegnung
  • Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
  • Stärkung der eigenen Kompetenz zur Reflexion

 

Inklusive Arbeit in der Kita

  • Wahrnehmung von Unterschieden zwischen den Kindern
  • Möglichkeiten und Grenzen der inklusiven Arbeit
  • Neue kooperative Lernformen im Kindergarten im Hinblick auf U3-Kinder
  • Wertschätzende Gesprächsführung mit Kindern, Eltern und Kollegen

 

Kriterien einer inklusiven Einrichtung

  • Rahmenbedingungen: Rechtliche und strukturelle Grundlagen für die gemeinsame Betreuung
  • Personalplanung: Einsatz von Fachkräften für die inklusive Arbeit in der Kita
Gewaltfreie Kommunikation mit Eltern und im Team
Inhalte
Integration von AD(H)S-Kindern
Inhalte

 

  • Definition und unterschiedliche Formen von AD(H)S
  • Ursachen und Symptome des AD(H)-Syndroms
  • Wie erkennen Sie als Erzieherin betroffene Kinder?
  • Stärken und Schwächen von Kindern mit AD(H)-Syndrom
  • Probleme von und mit AD(H)S-Kindern in der Gruppe
  • Definition Autismus und Asperger Syndrom
  • Strukturen zur Unterstützung der Entwicklung von AD(H)S-Kindern
  • Wie wichtig ist das Arbeiten mit AD(H)S-Kindern von Anfang an?
  • Helfersysteme für die Förderung von Kindern mit AD(H)S kennen und nutzen
Integration von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf
Inhalte

Theoretische Grundlagen der Integrationspädagogik:

  • Bedeutung und Analyse des Begriffs „Integration“
  • Anforderungen und Abgrenzung in der integrativen Arbeit
  • Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Integration
  • Wann ist integratives Handeln erforderlich?

 

Praktische Förderung und Integration von betroffenen Kindern:

  • Fachliche Förder- und Integrationspläne erstellen
  • Vernetzung von Helfersystemen
  • Konkrete Spielideen und Angebote zur Förderung und Integration
  • Besonders herausfordernde Situationen: Eingewöhnung in die Kita und der Übergang von der Kita in die Schule Was ist eigentlich „normal“?:
  • Entwicklungspsychologische Grundlagen für die integrative Arbeit

 

Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern:

  • Welche Arten von Auffälligkeiten und Störungsbildern gibt es?
  • Wie gehe ich vor, wenn Auffälligkeiten beobachtet werden?
  • Möglichkeiten gezielter Förderung einzelner Kinder im pädagogischen Alltag
Interkulturelle Kompetenz in der Kindererziehung
Inhalte

 

  • Interkulturelle Erziehung als pädagogisches Grundprinzip verstehen
  • Vermittlung der wichtigsten Schlüsselqualifikationen im Umgang mit Interkulturalität in Kindertageseinrichtungen
  • Bewusster Umgang mit Sprache
  • Sensibilisierung und Reflexion eigener Kultur- und Denkmuster
  • Elternarbeit:
  • Eltern als Bildungs- und Erziehungspartner der Kita einbeziehen
  • Als interkulturelle Fachkraft Respekt und Akzeptanz von den Eltern erzielen
  • Vorbereitung auf den Umgang mit kulturell-religiöser Vielfalt
  • Vorurteilslose Bildung und Erziehung für die Chancengleichheit aller Kinder
Kinder brauchen Schutz - Schutzauftrag nach § 8a SGB VIII
Inhalte

 

  • Wie erkenne ich Kindeswohlgefährdung? Was ist Kindesmisshandlung?
  • Wann beginnt die Gefährdung und was kann es noch bedeuten?
  • An wen können und müssen Sie sich bei einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung wenden?
  • Die Vorgehensweise nach dem § 8a des SGB VIII
  • Wie Sie mit dem Vertrauen der Eltern für den Schutz der Kinder sorgen können
  • Elterngespräche bei Kindeswohlgefährdung
  • Ressourcen und Stabilisierung
Kinder mit Hochbegabung entdecken und angemessen fördern
Inhalte
  • Was ist Hochbegabung?
  • Wie kann man hochbegabte Kinder identifizieren
  • Verhaltensmerkmale
  • Intelligenztests
  • Begabungsdiagnostik
  • Erziehung und Bildung hochbegabter Kinder
  • Akzeleration
  • Enrichment
  • Allgemeine Förderung
  • Hochbegabung und Verhaltensauffälligkeiten
Kindergarten draußen: Bewegungslandschaften im Außengelände
Inhalte
  • Das pädagogische Potential der „Räume“ außerhalb des Kita-Gebäudes
  • Auseinandersetzung mit Elementen und Naturmaterialien in der Kinderbetreuung
  • Alltagstaugliche und abwechslungsreiche Spielideen im Außengelände
  • Möglichkeiten zur Gestaltung eines Projekttages in der Natur
  • Tipps und Tricks zur kindgerechten Gestaltung des Außengeländes
  • Die Erzieherin als Expeditionsbegleitung
  • So unterstützen Sie Kinder bei der Erforschung der Natur Ökologisch sinnvoll handeln
  • So vermitteln Sie Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur
Kindliche Sexualität - Doktorspiele, Mutter-Vater-Kind und Co.
Inhalte

 

  • Die Entwicklung der kindlichen Sexualität
  • Schutz vor sexuellen Übergriffen (wie Kinder sich wehren und darüber sprechen können)
  • Grundfragen professioneller sexualpädagogischer Begleitung von Kindern
  • Reflexion eigener Sozialisations- und Bildungsprozesse im Hinblick auf Sexualität
  • Elterninformationen bei auffälligem Sexualverhalten bei Kindern
  • Gespräche mit betroffenen Eltern führen
  • Fallbesprechung aus dem Kita-Alltag
Ko-Konstruktion in der Kita: Bildungsqualität durch Zusammenarbeit
Inhalte
  • Ko-Konstruktivistische Ansätze in den Entwicklungsphasen von Kindern
  • Reflexion der vorhandenen Konzeption im Hinblick auf Ko-Konstruktion
  • Bildungsqualität durch gemeinsame GestaltungErwachsene und  Kinder als Begleiter, Moderator und Anreger im sozialen UmfeldErwachsene und Kinder als Begleiter, Moderator und Anreger im sozialen Umfeld
    • Partizipative Anlässe schaffen
    • Möglichkeiten zur individuellen Erkundung
  • Erwachsene und Kinder als Begleiter, Moderator und Anreger im sozialen Umfeld

 

Konfliktmediation mit Kindern
Inhalte
  • Grundregel des Mediationsverfahrens
  • Reflexion des eignen Konfliktverhaltens Konfliktanalyse De-Eskalation von Konflikten Ihre Kommunikation auf dem Prüfstand Gezieltes Wahrnehmen, beobachten und interpretieren von Konflikten unter Kindern
  • Konfliktlösung durch Mediation – Methodenkoffer Ideenwerkstatt, Mitmachprojekte, Streitschlichter-Projekte etc.
  • Übungen zur Mediation mit Kindern und Erwachsenen
Konzeptionsentwicklung/Konzeptionsüberarbeitung
Inhalte

 

  • Reflexion und Analyse der vorhandenen Konzeption
  • Möglichkeiten zur Ergänzung und Umgestaltung der Konzeption im Hinblick auf einzelne Bildungs- und Lernbereiche
  • Ideen und Methoden zur Gestaltung von Projektarbeit und der Arbeit in AG-Form
  • Einbindung der neu erarbeiteten Ideen in die bestehende Konzeption
  • Transfer des Konzeptes in das eigene Team
  • Möglichkeiten zur Umsetzung in der täglichen integrativen Arbeit
  • Die Erzieherin als professionelle und aktive Gestalterin einer anregenden Lern‐ und Erfahrungsumwelt
Kratzen, beißen, schlagen - Souveräner Umgang mit Aggression und Gewalt in der Kita
Inhalte

 

  • Ursprung, Umgang und Ursachen von Aggressionen
  • Vermittlung von grundlegenden alters- und entwicklungsangemessenen Kenntnissen und Fähigkeiten in den Bereichen Einfühlungsvermögen, Impulskontrolle, Umgang mit Ärger und Wut
  • Vermittlung von gewaltpräventiven Maßnahmen zur Steigerung der sozialen und emotionalen Kompetenz bei Kindern
  • Integration statt Ausgrenzung: Mobbing gegenüber aggressiven Kindern verhindern
  • Professionalisierung und Sensibilisierung im Umgang mit Gefühlen:
  • Konfliktbewältigung innerhalb des Kita-Teams
  • Selbst-Reflexion über eigene emotionale Ausdrucksformen
Kreativraum Kita – Gesunde Entwicklung kreativ entfalten
Inhalte
Literacy im Kindergarten
Inhalte

 

  • Begriffsklärung: Was bedeutet „Literacy“
  • Umgang mit Erzähl-, Lese-, Schreib- und Buchkultur
  • Zugang und Teilhabe an Bildung und Wissensaneignung
  • emergent literacy / family literacy
  • Möglichkeiten der Literacy-Förderung in der Einrichtung
Musikalische Früherziehung - Musik und Bewegung mit den Kleinen
Inhalte

 

  • Spiele für die Sinne: hören, fühlen, sehen
  • Musik und Bewegungsspiele
  • Erste Erfahrungen mit Orff-Instrumenten
  • Rhythmisch-musikalische Erziehung
  • Sprachförderung durch musikalische Angebote
  • Singen und Musizieren mit Kindern
  • Einfache Kinderlieder selbst erarbeiten, anhand vom Notenbilder etc.
  • Einfache Lieder auf Instrumenten nachspielen
  • Hörerziehung: die Fähigkeit des „richtigen“ Hörens
  • Singen und Musizieren mit Kindern
  • Klanggeschichten und Klangspiele
Nane, Fant & Co. - Frühe Sprachbildung bei Kindern unter 3 Jahren
Inhalte

 

  • Sprachentwicklung/-erwerb von 0 - 3 Jahren
  • Sprachförderung unter Einbezug aller Sinne
  • Sprachförderdiagnostik bei Entwicklungsverzögerungen und Sprachauffälligkeiten
  • Zusammenhänge zwischen Sprachentwicklung und anderen Entwicklungsbereichen
  • Alltagsorientierte Sprachförderung:
  • Lieder, Verse und Musik für die frühe Sprachförderung
  • Förderung des Sprechrhythmusgefühls
  • Symbolverständnis als Grundlage für die Sprachentwicklung
  • Erwerb der Präpositionen durch Raumerfahrung
  • Bewegungsspiele
  • Hemmende und förderliche Faktoren in der Sprachentwicklung
  • Die Erzieherin als Sprachvorbild
  • Sprachförderliches Elternverhalten - intuitives Elternprogramm
Oma ist jetzt im Himmel – Trauernden Kindern begegnen
Inhalte

 

  • Trauer ist keine Krankheit
  • Raum und Zeit schaffen, um Trauern zu ermöglichen
  • Fragestellungen, die für die Kinder im Vordergrund stehen
  • Methoden und Rituale für den Umgang mit den betroffenen Kindern und in der gesamten Gruppe
  • Lernen, Fragen offen zu lassen Weitere Inhalte sprechen wir gern mit Ihnen ab!
Papa wohnt woanders - Verlusterfahrung durch Trennung / Scheidung im Kindesalter
Inhalte

 

  • Wie Sie dem betroffenen Kind in einer aktuellen Trennungssituation helfen
  • Wie Sie die Chance auf eine schöne Kindheit, trotz der Trennung der
  • Eltern, für die Kinder, erhöhen
  • Wer darf das Kind abholen? Vereinbarungen treffen und einhalten
  • Folgen für die Zusammenarbeit mit den Eltern nach einer Trennung / Scheidung
  • Einzelfallbesprechungen
  • Mamas neuer Freund: Welche Probleme können für das Kind auftreten und wie Sie damit professionell umgehen
Plötzlich Gruppenleitung - Wie Sie den Spagat zwischen Kindern und Organisation erfolgreich meistern
Inhalte

• Koordination und Delegation von Aufgaben in der Gruppe
• Stellenbeschreibung der Gruppenleitung klar formulieren - Transparenz schaffen
• Unterstützung der Leitung bei Bewerbungen und Personaleinsatzplanung
• Professionelle Elternarbeit - Elterngespräche führen, Elternabende organisieren, Informationsaustausch - so gelingt es Ihnen mit Leichtigkeit
• Den Überblick behalten - effektives Zeitmanagement
• Struktur ist wichtig - so bringen Sie die Arbeit in der Gruppe und im Büro unter einen Hut
• Gleichzeitig Teammitglied und Autoritätsperson - Grenzen und Chancen
• Besprechungen erfolgreich planen, vorbereiten und leiten
  Zwischen den Stühlen - Vermittlung zwischen Kollegen und Leitung

Präsentation und Moderation
Inhalte
  • Präsentation - Überzeugung mit Format
  • Verbale/Nonverbale Kommunikation
    • Lassen Sie Ihre Stimme und Körpersprache für sich arbeiten
    • Techniken und Einsatzmöglichkeiten von Präsentationsmethoden
    • Vorbereitung, Stil und Aufbau von Präsentationen
    • Erste-Hilfe-Koffer: Wenn der rote Faden mal verloren geht
Professionelle und kompetente Elterngespräche führen
Inhalte

Basiskompetenzen für Elterngespräche

  • Psychologische Grundlagen der Kommunikation
  • Aspekte zur Gestaltung von Gesprächssituationen
  • Methoden der Gesprächseröffnung
  • Ressourcenorientierte Gesprächsführung
  • Konstruktiver Gesprächsabschluss

 

Herausfordernde Situationen bei Elterngesprächen

  • Reflexion und Modifikation der eigenen Haltung im Umgang mit schwierigen Eltern
  • Gespräche mit Eltern im Trennungskonflikt
  • De-Eskalation in Gesprächssituationen
  • Elterngespräche bei Kindeswohlgefährdung
  • Vorbereitung von schwierigen Elterngesprächen
Professioneller Umgang mit Autismus
Inhalte
Professionelles Kita-Management
Inhalte

Managementaufgaben

  • Kenntnisse in der Organisationsentwicklung – Von der Kita als lernende Organisation bis hin zum Bildungsmanagement
  • Einführung in die Rechtsgrundlagen
  • Finanzierung einer Kita
  • Erfolgreiches Zeitmanagement
  • Konzeptionserstellung und -entwicklung
  • Einführung eines Qualitätsmanagements
  • Bedarfsorientiertes Personalmanagement Kooperation und Kommunikation innerhalb und außerhalb der Kita
  • Veränderung in der Kita-Landschaft
  • Die Kindertageseinrichtung in einer pluralen Trägerlandschaft
  • Kooperation und Vernetzung im Sozialraum
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beschwerdemanagement
Projektarbeit in der Kita
Inhalte

 

  • Hintergrund und Voraussetzungen für eine Projektarbeit
  • Interesse der Kinder erkennen und geeignete Themen finden
  • Aufarbeitung, Vorbereitung und Durchführung der Projekte
  • Inhaltliche und Gestalterische Durchführung des Themas mit dem Schwerpunkt „Sprache und Integration“
  • Reflexion der Ergebnisse eines Projektes mit den Kindern
  • Dokumentation der Entwicklung im Projekt
Qualitätsmanagement in der Kindertagesstätte
Inhalte

 

  • Unterstützung beim Aufbau eines Qualitätsmanagement-Systems Oder der Einführung eines Gütesiegels
  • Leistungs- und Strukturbereiche analysieren (Ist-Analyse)
  • Einschätzungen, welche Leistungen und Strukturen im Rahmen des Qualitätsmanagements vorhanden sind
  • schnell aufgebaut werden können
  • einen größeren Zeitraum zum Aufbau benötigen
  • Der richtige Umgang mit Widerständen und Herausforderungen
  • Planung und Umsetzung des Qualitätsmanagements
  • Welche Schritte folgen nun? Wer? Wann? Wo?
Raus mit der Sprache! Stimm- und Sprechtraining für pädagogische Fachkräfte
Inhalte

 

  • Grundlegende theoretische Kenntnisse über die Stimme
  • Möglichkeiten der Vorbeugung von Stimmbeschwerden
  • Umgang mit bestehenden Stimm- und Sprechproblemen
  • Praktisches Training für den optimalen und gesunden Stimmgebrauch in der Kita
  • Heitere und kurzweilige Übungen zur Entfaltung der Stimm- und Sprechwerkzeuge
Recht für Erzieher - Bevor das Kind in den Brunnen fällt
Inhalte
  • Grundrechte der Kinder in unserer Gesellschaft
  • Erlebnisse im Alltag und ihre rechtliche Bewertung
  • Gefahrenquellen vorbeugen und vermeiden
  • Kinderschutz und Umgang mit Kindeswohlgefährdung

 

Aufsichtspflicht:

  • Kriterien und Formen
  • Aufsichtspflichtverletzung

 

Elternarbeit:

  • Kompetenter Umgang mit aufgebrachten Eltern
  • Rechte und Pflichten der Elternvertretung
  • Betreuungsvertrag und Einverständniserklärung

 

 

Rechtsfragen zwischen Kita und Eltern:

  • Medikamentenabgabe
  • Datenschutz und Recht am eigenen Bild
  • Umgang mit dem Rechtsanspruch für U3-Kinder
Reggio-Pädagogik
Inhalte
  • Das Bild vom Kind in der Reggio-Pädagogik
  • Die Rolle der Erzieherin Dokumentation in der pädagogischen Arbeit
  • Der Raum als Stütze und Anregung
Schlabberlatz und Krabbelmax - Tagesbetreuung von U1-Kindern
Inhalte
Schnulleralarm in der Kita - Familien mit U3 Kindern begleitend unterstützen
Inhalte

Erziehungs- und Bildungspartnerschaft
• Der Erzieher als Dienstleister? - Reflexion der eigenen Haltung zu Eltern

  und der pädagogischen Arbeit mit U3-Kindern
• Stärkung des pädagogischen Handelns
• Der Erzieher als Partner in der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder


Elternarbeit
• Elternsein heute - Was bedeutet das?
• Umgang mit den Erwartungen von Eltern an die Kita
• Herausfordernde Eltern- und Entwicklungsgespräche meistern
• Erziehung zur Sauberkeit - So holen Sie die Eltern mit ins Boot
• Aufbau eines Elternabends - Beratung und Erziehungshilfe konkret

• Externe Fachstellen und Netzwerke nutzen

• Materialien für die Elternarbeit


Pädagogische Arbeit mit U3-Kindern
Entwicklungspsychologie und Entwicklungsthemen
Eingewöhnung und Beziehungsgestaltung
Grundbedürfnisse von Säuglingen und Kleinstkindern erkennen und gerecht werden
Feinfühliges Handeln versus Verhätschelung
Rituale im Krippenalltag (Ruhe und Entspannung, Still- und Schlafzeiten)
Emotionsregulation und Emotions-und Wahrnehmungsstörungen im 2. bis 3. Lebensjahr
Umgang mit Aggressionen und Verhaltensauffälligkeiten, Bindungs und Beziehungstraumata

 

Spiel, Spaß und Bewegung - Psychomotorische Förderung für Kinder bis 6 Jahre
Inhalte

• Bedeutung von Bewegung für die Entwicklung des Kindes
• Entwicklung der eigenen beruflichen Professionalität in Bezug auf Bewegung
• Vermittlung von gesundheitsorientiertem und psychomotorischem Basiswissen
• Erkennen von motorischen Entwicklungsverzögerungen und Auffälligkeiten
• Ist-Analyse und Projektplanung
• Grundprinzipien von Raumgestaltung und Raumnutzung
• Fallsupervision: Reflecting Team

Tanz mit mir! Bewegung mit den Kleinen ab 3 Jahren
Inhalte
  • Abgrenzung zur Psychomotorik
    • Was ist „Tanz“?
    • Aufbau und Erweiterung der psychomotorischen Grundlagen
    • Abgenzung und Überschneidungen von psychomotorischen und tänzerischen Aktivitäten - wie Sie Angebote noch effektiver gestalten
  • Grundlagen der Entwicklungspsychologie
    • Warum ist Bewegung im Alltag überhaupt wichtig?
    • Was geschieht im Gehirn - Synapsenbildung und Co. einfach erklärt
    • Eine Basis für die Zukunft schaffen - mit Musik und Tanz Alzheimer und Demenz schon im Kindesalter aktiv vorbeugen
  • Grundlagen Körperwissen – Dehnung, Körperspeicher, Muskelaufbau
    • Medizinische Auswirkungen fehlender Bewegung
    • Warum dehnen so wichtig ist - Aufbau von Sehnen und Muskelgruppen
    • Warm up und Cool down - Wieso, weshalb, warum?
  • Praxis Kita-Alltag
    • Spiele und Übungen zum Entgegenwirken von bewegungsmangelbedingten Entwicklungsstörungen
    • Aufbau von altersgerechten Choreografien und Formationen
    • Vorbereitung von „Kinder“-Tänzen auf Festen und Feiern
Tatort Kita - Professionelles Verhalten in Konflikten mit Eltern, Kollegen & Co.
Inhalte
  • Psychologische und theoretische Grundlagen von Kommunikation und Konflikten
  • Eine gemeinsame Gesprächsbasis zur Ansprache von Konflikten schaffen
  • Anwendung geeigneter Gesprächstechniken zur Lösung von Konflikten
  • Praktische Übungen für eine wertschätzende Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen
  • Feedback objektiv sowie zielführend formulieren und vermitteln
  • Wünsche und Bedürfnisse professionell und zielgerichtet kommunizieren
  • Vorbereitung auf schwierige Gespräche mit Eltern
  • Tipps für ein erfolgreiches Argumentationsverhalten
  • So entwickeln Sie noch mehr Empathie und eine wirksame Impulskontrolle
Teamentwicklung in der Kita
Inhalte

 

  • Psychologische Grundlagen der Kommunikation
  • Wo stehen wir, wo wollen wir hin?
  • Transparenz von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten
  • Klärung des individuellen Rollenverständnisses und der Stärken
  • Schaffung einer gemeinsamen Gesprächsbasis zur Ansprache von Konflikten
  • Erarbeitung von tragenden Regeln zur Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Erarbeitung von Strategien zur Bearbeitung der Konflikte / Befindlichkeiten
  • Wie Sie durch wirkungsvolle Kommunikation das Wir-Gefühl stärken und zu Höchstleistungen motivieren
Teiloffene Arbeit in der Kita
Inhalte

• Grundlagen zur teiloffenen Arbeit in der Kita
• Konkrete Möglichkeiten zur Umsetzung in der Praxis
• Tagesablauf in teiloffenen Einrichtungen - Analyse und Weiterentwicklung der bestehenden Abläufe
• Vorhandenes Raum- und Materialpotenzial neu entdecken und nutzen
• Die (Teil-) Öffnung als Teamprozess - Notwendige Personalkompetenzen für die (teil-) offene Arbeit

Tiergestützte Pädagogik
Inhalte

 

  • Grundlagen zur Mensch-Tier-Kommunikation
  • Methoden der pädagogischen Arbeit mit Tieren
  • Helfenden und heilenden Wirkung von Tieren
  • Organisatorische und hygienische Voraussetzungen für den pädagogischen Einsatz von Tieren, Hygieneplan
Traumatisierte Kinder in der Kita professionell begleiten
Inhalte
U3 mit dabei! - Frühe Förderung und Betreuung von Kindern unter 3 Jahren
Inhalte

Grundlagen der Entwicklungspsychologie
• Grundbedürfnisse der Kinder
• Lernen und Spielen in den ersten Lebensjahren

Bindung als Voraussetzung von Bildung
• Grundlagen der Bindungstheorie
• Das Konzept der Feinfühligkeit
• Kinder ohne sichere Bindung

Ohne Eltern geht es nicht
• Beteiligung und Mitwirkung der Eltern
• Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern pflegen

Den Anfang gemeinsam meistern
• Eingewöhnung als Herausforderung für alle Beteiligten
• Die Bedeutung der ersten Zeit in der Einrichtung richtig einschätzen
• Phasen der Eingewöhnung
• Stolpersteine in der Eingewöhnungsphase
• Bedeutung der elterlichen Hospitation
• Dauer der Eingewöhnung, Stabilisierungsphase und elterlicher     „Bereitschaftsdienst“

Übergangsmanagement: Erfolgreicher Übergang von der Kita in die Grundschule
Inhalte

 

  • Bedeutung des Übergangs für den kindlichen Bildungs‐ und Entwicklungsprozess
  • Möglichkeiten der gezielten Vorbereitung von Kindern und deren Eltern auf den Übergang
  • Aufgaben der Erzieherinnen während des Übergangsprozesses
  • Professionelle und individuelle Förderung der Kinder vor, während und nach dem Übergang
  • Zielorientierte Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kita und Grundschule
Unternehmen Kita - Das kompakte Einführungsseminar zur erfolgreichen Gründung einer Kindertagesstätte
Inhalte
  • Gründerpersönlichkeit – Persönliche und rechtliche Anforderungen an den Gründer
  • Auf dem Weg zur Betriebserlaubnis
    • Wie und wo meldet man sich an?
    • Was sind die einzelnen Schritte, um eine Kita zu gründen?
    • Wer muss informiert werden?
  • Bedarfs- und Standortanalyse – Mehr Kinder, rosige Zukunftsaussichten?
  • Pädagogisches Konzept (Entwicklung eines Leitbildes, Fachpersonal)
  • Eingetragener Verein (e.V.) oder doch lieber eine gGmbH?
    Rechtsformwahl, Gemeinnützigkeit und Förderungen
  • Steuerrechtliche Themen (Gewerbesteuer, Einkommenssteuer)
  • Grundprinzipien zum Raumkonzept
  • Kita means Business! Nutzen, Struktur und Aufgaben eines Geschäftsplans
  • Wie entsteht eine Kalkulation? Berechnung von Betriebs- und Verwaltungskosten
  • Investitions -und Finanzierungsplanung: Was ist Rentabilitäts- und Liquiditätsberechnung?
  • Grundlagenwissen zum Thema Versicherungen – Krankenkasse, Rente, Betriebs -und
    Berufshaftpflicht
  • Die Kita publik machen: Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Verstehen Sie Babys! Spielerisch kommunizieren mit den Kleinsten
Inhalte

Grundlagen der Kleinkind-Kommunikation

  • Die wichtigsten Grundlagen der Sprachentwicklung
  • "Babyhände können sprechen" - Babyzeichen im Überblick
  • Grundlagen der Deutschen Gebärdensprache (DGS) Babyzeichen erfolgreich im Krippen-Alltag

 

Praktische Anwendung von Babyzeichen in der Krippe

  • Anwendung von Babyzeichen im Kita-Alltag
  • Erweiterung der Spiel- und Singkreisangebote mit Babyzeichen
  • Kreatives Bücherlesen mit Babyzeichen
Von der Erzieherin zur Kita-Leitung
Inhalte

 

  • Kommunikationsmodelle zur professionellen Gesprächsführung
  • Erfolgreiches Führen von Mitarbeiter-, Eltern- und Bewerbergesprächen
  • Mitarbeitermotivation und -entwicklung: Nutzen Sie das Erfolgspotenzial Ihrer Mitarbeiter
  • Persönliche und fachliche Führung der Mitarbeiter
  • Stress- und Konfliktmanagement speziell für Kita-Leitungen
  • Arbeitsorganisation und -aufteilung
  • Mit Selbstmotivation zu persönlichen Spitzenleistungen
  • Teammanagement
  • Entwicklung eines authentischen und souveränen Führungsstils
Von Raufbolden und Krachmachern – Geschlechtssensible Arbeit mit Jungen in der Kita
Inhalte

 

  • Das eigene Geschlechterrollenverständnis wahrnehmen und reflektieren
  • Geschlechtssensible Pädagogik und Gender Mainstream
  • Bedürfnisse von Jungen erfassen und berücksichtigen
  • Räume und Rollenspielecken für Jungen attraktiv gestalten
  • Für Jungen ansprechende Projekte entwickeln
Was ist schon normal? Kompaktkurs Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
Inhalte

 

  • Was ist schon normal? Überblick über die unterschiedlichen Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Störungen im Kindesalter
  • Wichtige Grundlagen zur Entwicklungspsychologie von Kindern
  • Mögliche Ursachen und Bedingungen von Auffälligkeiten und psychischen Störungen
  • Der Blick auf das Positive! Neben den Auffälligkeiten auch die Stärken des Kindes wahrnehmen und fördern
  • Bildungs- und Erziehungspartnerschaften festigen
  • Integrative und inklusive Arbeit im Kindergarten erfolgreich gestalten
  • Helfersysteme nutzen! Wo Sie Hilfe bekommen, wenn Sie mal nicht mehr weiter wissen
Wir entscheiden gemeinsam! Partizipation in der Kita
Inhalte

 

  • Voraussetzung für die Umsetzung von Partizipation in der Kita
  • Entwicklung einer Beteiligungskultur
  • Kompetenzen der Erzieherinnen und Erzieher
  • Formen und Elemente der Kinderbeteiligung erarbeiten
  • Pädagogische Beziehung
  • Stuhlkreis am Morgen – Einfache Instrumente neu betrachten
  • Kinderbefragung erstellen, auswerten und effektiv nutzen
  • Verantwortungsbereiche klar definieren
  • Beteiligungsprojekte gestalten
Wunder dieser Erde - Kinder als Naturforscher
Inhalte

 

  • Den eigenen Spaß am Experimentieren (wieder)entdecken und sich selbst als „Naturwissenschaft“ verstehen
  • Herausbekommen, wie eine experimentelle Auseinandersetzung mit der Natur in den Alltag der Kinder passt (beispielsweise Anlegen eines Kräutergartens)
  • Kinder-Fragen herausfordern, dokumentieren und gemeinsam verfolgen
  • Zuwendung zu einigen grundsätzlichen Fragen des entdeckenden Lernens
  • Praktische Umsetzung der lernmethodischen Kompetenz
  • Mathematische Frühförderung: kindgerechter Umgang und effiziente Vermittlung von Zahlen und Mengen

Bitte füllen Sie unser Formular aus. Felder mit * sind Pflicht. Die anderen Angaben sind freiwillig.

Informationen zu Ihrem Seminar
Ihre Nachricht
Kontaktdaten
Wie sind Sie auf die Akademie aufmerksam geworden?

Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse, um Sie über ähnliche Produkte und Dienstleistungen unseres Unternehmens zu informieren. Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte. Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zu diesen Zwecken jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen anfallen. Eine Abmeldung ist per Klick auf den in jedem Mailing enthaltenen Abmeldelink oder per E-Mail an info@kindergartenakademie.de möglich.