Spiel, Spaß und Bewegung - Psychomotorische Förderung für Kinder bis 6 Jahre


Unsere Kinder bewegen sich zu wenig! Durch die veränderten Lebensbedingungen bleiben den Kindern wenig räumliche Möglichkeiten, sich altersgerecht zu entwickeln. Die Folgen mangelnder Bewegung sind erhebliche Einschränkungen in der Grob- und Feinmotorik. Dieser Bewegungsmangel kann auch verstärkt Verhaltensauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen hervorrufen.

Psychomotorische Förderung

Es geht nun aber nicht darum „kopflos“ drauflos zu rennen, zu springen oder zu purzeln. Die Psychomotorik ermöglicht es, durch ein vielschichtiges, ganzheitliches Bewegungsangebot die positive Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele spielen dabei eine ebenso wichtige Rolle wie entwicklungspsychologische Grundlagen der Bewegung. Erfahren Sie deshalb in diesem Seminar, wie Sie die Entwicklungsprozesse aktiv begleiten und die Kinder zu mehr Bewegung motivieren können. Lernen Sie außerdem, wie Sie die Möglichkeiten in Ihrer Kita effektiv einsetzen und für eine optimale Förderung nutzen.

Die Angebote sind praxiserprobt und können leicht in der Kita umgesetzt werden. So wird Bewegungsförderung im Kita-Alltag zum Kinderspiel.

 
FGB

Ziel dieser Fortbildung:

Lernen Sie in diesem praxisorientierten Seminar, wie Sie mit einfachen Übungen und dem theoretischen Hintergrundwissen effektive Angebote schaffen, damit mehr Bewegung die Entwicklung der Kinder positiv beeinflusst.
Nutzen Sie die Teilnahme an diesem Seminar auch zum Erfahrungsaustausch mit anderen Erzieherinnen und Erziehern.




Die wichtigsten Inhalte:

 

Einführung und Grundlagen / Basiswissen

  • Aspekte der motorischen Entwicklung
  • Theoretische Ansätze / Konzepte im Überblick
  • Psychomotorische Professionalität durch Selbstreflexion
  • Ausgewählte „Störbilder“: Grundlagen der Bewegungsbeobachtung und Motodiagnostik


Konzepte für die Praxis

  • Methodische und didaktische Grundlagen der Planung und Umsetzung psychomotorischer Angebote
  • Selbsterfahrung in der Praxis
  • Ist-Analyse und Projektplanung für die eigene Einrichtung
  • Grundprinzipien der Evaluation

 


Ihr Nutzen:

Diese Weiterbildung wird nach dem ko-konstruktiven Ansatz gestaltet, sodass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Erfahrungen und Talente mit einbringen und gemeinsam mit dem Dozenten ein geeignetes Konzept für ihre Einrichtung erarbeiten. Neben der Vermittlung von fundiertem Fachwissen ist viel Raum zur Erprobung praktischer Fördermöglichkeiten gegeben.