Das Beraterseminar - Professionelle Beratungskompetenz im pädagogischen Kontext

 

In diesem Seminar werden alle wichtigen Techniken für die Arbeit als Coach vermittelt. Neben einem intensiven Austausch mit dem Dozenten und der Gruppe, steht der Fokus hier auf der Vermittlung von Methodik und Didaktik. Dem Teilnehmer werden hier Handlungskompetenzen vermittelt, um Menschen aktiv und zielführend beraten zu können.

 

Das Training befähigt die Teilnehmer im Umgang mit ihren Klienten eine Coaching-Rolle einzunehmen und sie so in ihr Potential zu führen. Sie lernen Basis-Techniken der Gesprächsführung im Coaching kennen und anwenden. An eigenen Beispielen werden z.B. Fragetechniken und zielorientierte Gesprächsführung geübt. Die Methoden sind sehr praxistauglich und leicht in den Führungsalltag zu integrieren.


Die wichtigsten Inhalte:

Grundlagen des Coaching

 

  • Systemische Arbeit als Berater
  • Verschiedene Coachingtechniken und wann Sie diese anwenden
  • Die Haltung eines Coaches
  • Besonderheiten des Mitarbeitercoachings – Chancen und Grenzen
  • Coaching-Techniken und Interventionsmöglichkeiten
  • So sprechen Sie Probleme und Kritik ohne Vorwurf und Angriff an
  • Wie können Angriffe und schwierige Botschaften einfühlsam gehört und verstanden werden?
  • So gehen Sie mit schwierigen Menschen und Kollegen souverän um
  • Ihr eigener Umgang mit Ärger, Wut, Enttäuschung und anderen schmerzhaften Gefühlen
  • Rapport in Körpersprache und Gesprächstechnik
  • Aktiv zuhören und Spiegeln
  • Vom Sagen zum Fragen
  • Grundlagen der Fragetechnik
  • Zielfragen – Ziele und Umgang mit Hindernissen klären
  • Ressourcenfragen – Klienten in gute Zustände führen
  • Metamodell der Sprache – Denkfallen des Klienten erkennen
  • So kombinieren Sie die Coachingtechniken mit kritischen oder positivem Feedback



Gesprächsführung: Übungen zur Zuwendung

Psychologischer Berater

 

  • Fehlende Zuwendung in einem Gruppengespräch
  • Zuwendung als Forderung nach Teilnahme und Intensität
  • Auf eigene Gefühle achten
  • Auf die Gefühle von Klienten achten
  • Standpunkte der Anderen verstehen
  • Empathie mitteilen – Erfahrungen, Verhaltensweisen, Empfindungen
  • Eingehen auf kognitive Inhalte
  • Eingehen auf affektive Inhalte
  • Konkret über Erfahrungen sprechen
  • Die vier Aspekte der Nachricht aus den Äußerungen des Klienten heraushören
  • Widersprüche zwischen verbalem und nonverbalem Verhalten beim Klienten erkennen und ansprechen
  • Mögliche und kognitive Blockaden des Klienten ansprechen und offen legen
  • Fragetechniken
  • Zusammenfassung als Methode der Problemklärung


Rationale Selbstanalyse

  • Alte Entscheidungen erkennen und revidieren
  • Kognitive Umstrukturierung
  • Überprüfen von Erwartungen, Forderungen, Sorgen


Anderen beim Setzen und Überprüfen konkreter und präziser Ziele helfen

  • Übungen zur Erlebnisaktivierung
  • Focusing

 

Methoden:

Kurzvorträge, Lehrgespräche, Diskussionen und intensive Gruppenarbeit sowie Fallbeispiele und Praxisbeispiele veranschaulichen die Seminarinhalte und sorgen für den Transfer in den Alltag. Das Seminar ist interaktiv gestaltet und die komplexen Inhalte werden leicht verständlich gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet.  Um den Lernerfolg zu garantieren, ist die Teilnehmerzahl begrenzt und der Dozent simuliert mit jedem Teilnehmer eine klassische Beratungssituation. Diese wird im Anschluss evaluiert und bewertet vom Dozenten.