Recht für Erzieher - Bevor das Kind in den Brunnen fällt

Lachende Kinder, entspannte Eltern, kommunikative Kollegen… Die Arbeit in der Einrichtung kann sehr angenehm sein. In vielen Kitas herrscht allerdings nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen. Bestimmte Erlebnisse können die Kita-Arbeit trüben, etwa wenn Unfälle passieren, sei es beim Spielen, Toben untereinander, Experimentieren oder bei Ausflügen mit der ganzen Gruppe. Vorwurfsvolle Äußerungen der Eltern gepaart mit unsicherem Verhalten der Erzieher und schnell ist ein Konflikt entfacht.

Wie können Sie sich professionell, souverän und selbstsicher in solch einer Situation verhalten? Und was bedeutet es, die Aufsichtspflicht von den Eltern aufgetragen zu bekommen? Was ist zu beachten? Welche Rechtsfragen tauchen im Verhältnis zwischen Kita und Eltern auf?

Von Anfang an werden an Sie als Erzieherin oder Leitung einer Einrichtung hohe Anforderungen gestellt. Sie müssen nicht nur qualifizierte pädagogische Kenntnisse und praktische Erfahrungen vorweisen, sondern auch ein umfangreiches juristisches Know-how mitbringen.

Dieses Seminar wird Ihnen nicht das deutsche Grundgesetz vorzitieren, sondern grundlegende Kenntnisse im Zivil- und Strafrecht vermitteln, Ihnen  aufzeigen, wie Sie mehr Handlungssicherheit gegenüber Eltern gewinnen und Ihnen Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Kollegen und Kindern in Ihrer Einrichtung vorstellen.


Fachkraft


Das Ziel dieser Fortbildung:

Dieses Seminar dient Ihnen als erstklassige Informationsquelle für alle Rechtsfragen in Ihrem Beruf. Lernen und handeln Sie nach den wichtigsten Rechten und Pflichten des Erziehers und stärken Sie Ihre Handlungskompetenz, in dem Sie sich mit dem aktuellen juristischen Fachwissen auf eine gesellschaftlich und rechtlich verantwortliche pädagogische Fachkraft vorbereiten.


Die wichtigsten Inhalte:

  • Grundrechte der Kinder in unserer Gesellschaft
  • Erlebnisse im Alltag und ihre rechtliche Bewertung
  • Elternarbeit:
    • Kompetenter Umgang mit aufgebrachten Eltern
    • Rechte und Pflichten der Elternvertretung
    • Betreuungsvertrag und Einverständniserklärung
  • Gefahrenquellen vorbeugen und vermeiden
  • Kinderschutz und Umgang mit Kindeswohlgefährdung
  • Aufsichtspflicht:
    • Kriterien und Formen
    • Aufsichtspflichtverletzung
  • Rechtsfragen zwischen Kita und Eltern:
    • Medikamentenabgabe
    • Datenschutz und Recht am eigenen Bild
    • Umgang mit dem Rechtsanspruch für U3-Kinder

Ihr Nutzen:

Anknüpfend an die Erwartungen und Voraussetzungen der Teilnehmer, werden in Gruppenarbeiten, Diskussionen und Rollenspielen authentische Erlebnisse aus dem Kita-Bereich  aufgegriffen und unter rechtlichen aber auch pädagogischen Aspekten näher beleuchtet. Eine Vielzahl an praxiserprobten Tipps, Anregungen und konkreten Fallbeispielen, aber auch vorgefertigte Mustervorlagen und Formulare für den alltäglichen Gebrauch, runden diese Fortbildung besonders ab.

Nutzen Sie die Teilnahme an diesem Seminar auch zum Erfahrungsaustausch mit anderen Erzieherinnen und Erziehern.