Kratzen, beißen, schlagen - Souveräner Umgang mit Aggressionen und Gewalt im Kita-Alltag


GewaltpräventionIn vielen Kindertageseinrichtungen gibt es Störenfriede oder verhaltensauffällige Raufbolde. Sie schlagen, beißen, treten, kratzen andere Kinder und stellen sich taub, wenn Sie ihnen Aufgaben erteilen oder Grenzen setzen.


Aggressionen sind auch bei Kindern eine völlig normale und menschliche Reaktion. Ein aggressives Kind reagiert auf viele Situationen häufig impulsiv und sehr unkontrolliert. Einige Erzieher neigen manchmal dazu, in solchen Konfliktsituationen zu hohe Erwartungen an die Kinder zu stellen. Doch für viele Kinder ist es eine Herausforderung, Emotionen überhaupt zu beschreiben und einzuordnen.


Aggressives und gewaltbereites Verhalten resultiert oft aus einem Mangel an sozialen und emotionalen Kompetenzen. Helfen Sie den Kindern durch gewaltpräventive Maßnahmen ihren Lebensalltag nachhaltig zu unterstützen.


Die Zeit vom Kindergarten bis in die Schule stellt einen besonders günstigen Zeitraum dar, auffälliges und aggressives Verhalten abzubauen, damit die Kinder später Freunde in der Schule finden, die Beziehung zu den Eltern aufgelockert wird und dem Kind ein aggressionsfreier Start in das Schulleben ermöglicht wird.


Sie können den Kindern vermitteln, wie sie eigenständig und unabhängig Probleme lösen können und aggressiven Kindern neue Wege zeigen, mit ihrer Wut umzugehen.


 

Die wichtigsten Inhalte:

 

  • Ursprung, Umgang und Ursachen von Aggressionen
  • Vermittlung von grundlegenden alters- und entwicklungsangemessenen Kenntnissen und Fähigkeiten in den Bereichen Einfühlungsvermögen, Impulskontrolle, Umgang mit Ärger und Wut
  • Vermittlung von gewaltpräventiven Maßnahmen zur Steigerung der sozialen und emotionalen Kompetenz bei Kindern
  • Integration statt Ausgrenzung: Mobbing gegenüber aggressiven Kindern verhindern
  • Professionalisierung und Sensibilisierung im Umgang mit Gefühlen:
    • Konfliktbewältigung innerhalb des Kita-Teams
    • Selbst-Reflexion über eigene emotionale Ausdrucksformen

 

 


Ihr Nutzen:

 

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie aggressive und verhaltensauffällige Kinder durch gezielte Anwendung von gewaltpräventiven Kompetenzen in die Kindergartengruppe besser einbeziehen können. Darüber hinaus steht auch die Reflexion Ihrer eigenen Gefühle im Mittelpunkt dieser Weiterbildung. Mit einem verbesserten Umgang der eigenen Emotionen wird Ihnen gezeigt, dass Sie sowohl im Kindergarten mit aggressiven Kindern souverän umgehen als auch das neu erlernte im privaten Leben anwenden können.