´

Kinderängste - Kompetenter Umgang mit Veränderungen im Bindungsverhalten

„Komm mir nah und bleib doch fern!“


Wie Sie selbst am besten wissen, steigen die Anforderungen an Erzieherinnen und pädagogisches Fachpersonal seit Jahren enorm an. Zusätzlich erschwert uns eine anhaltende Pandemie das Leben aller, auch das der Kleinen. Das Seminar richtet sich an die pädagogischen Mitarbeiter, die auch in Zukunft auf evtl. auftretende Verhaltensveränderungen von Kindern kompetent reagieren möchten.

 

Nicht nur die Corona Pandemie hat Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern. Neurobiologische Erkenntnisse aus der Hirnforschung besagen, dass Bindungserfahrungen Einfluss auf die Entwicklung des Gehirns nehmen.
Als pädagogische Fachkraft möchten Sie die Kinder mit Ihren Ängsten und Sorgen wahrnehmen, begleiten und stützen. Ein erneuter, sensibler Blick auf die zu betreuenden Kinder und die Eingewöhnungsphase kann den päd. Alltag erleichtern.


Unser Angebot richtet sich an pädagogische Mitarbeiter/innen in Tageseinrichtungen für Kinder. In den zahlreichen Praxisbausteinen zeigen wir Ihnen, wie Sie Kinder dabei unterstützen können, ihre Bedürfnisse und Wünsche zu formulieren. Hier werden Sie einen großen Methodenkoffer kennenlernen, der Ihnen auch in Zukunft die Arbeit mit dem Thema Ängste erleichtert.


„Man lernt nur von dem,
den man liebt.“
Johann Wolfgang Goethe


Die wichtigsten Inhalte:

•    Ängste von Kindern in unterschiedlichen Altersstufen begleiten
•    Bedeutung von Bindung in der Tageseinrichtung für Kinder
•    Bindungsentwicklung unter dem Aspekt der Corona Pandemie
•    Bindungsorientierte Eingewöhnungsphase
•    Päd. Konsequenzen für die Entwicklungsbegleitung


Reflektieren Sie Ihr Handeln und erweitern Sie Ihr Handlungsrepertoire mit neuen Ideen und Anregungen.

Zur Methodik:


In angenehmer Workshop-Atmosphäre werden alle Seminarinhalte anwendungsorientiert und kreativ vermittelt. Die vorgestellten Methoden und Konzepte werden anhand von praktischen Fallbeispielen und auch zahlreichen Übungen veranschaulicht. Der Vortragsstil der Dozenten zeichnet sich durch ihr zeitgemäßes und umfangreiches Fachwissen aus.


Ihr Nutzen:


Mit diesem 2-tägigen Seminar möchten wir Ihnen einen tiefen Einblick in die Entwicklungsgeschichte und den Ursachen für Kinderängste vermitteln. Das Seminar widmet sich insbesondere dem praxisgerechten Umgang von Ängsten und der Frage „Wie können Sie als Erzieherin/-er helfen!“ Wann und wie können und dürfen Sie bei Ängsten tätig werden? Wie können Sie das Thema in den Kitaalltag integrieren?  Welche Kinderbücher helfen Ihnen  u.v.m.
Diese Fortbildung wird für und mit den Teilnehmern interaktiv gestaltet. Lernen Sie in diesem Seminar die Methoden richtig einzusetzen.
Pädagogen und Pädagoginnen, die sich für das Thema Kinderängste interessieren, können eine Fortbildung auf höchstem Niveau erwarten.