Nane, Fant & Co. - Frühe Sprachbildung bei Kindern unter 3 Jahren

Viele Einrichtungen haben ihr Betreuungsangebot für Kinder unter 3 Jahren, im Zuge des Rechtsanspruches auf einen Kita-Platz, ausgeweitet. Dabei nimmt insbesondere die sprachliche Bildung und Frühförderung eine zentrale Bedeutung ein, denn der Spracherwerb stellt gerade in den ersten drei Lebensjahren den wichtigsten Lernprozess dar.


Sie lernen in diesem Seminar, wie Sie die Kinder durch ein breit angelegtes Angebot an sprachlichen Anregungen bei der pädagogischen Arbeit gezielt begleiten und unterstützen können. Durch eine gezielte Sprachförderung ermöglichen Sie dem mehrsprachigen Nachwuchs einen optimalen Start in die frühkindliche Sprachaneignung.

Die Dozenten erklären Ihnen die Zusammenhänge zwischen Sprachentwicklung und anderen Entwicklungsbereichen wie zum Beispiel der motorischen, emotional-sozialen, sensorischen und kognitiven Spielentwicklung.

 

Unterstützen Sie nach diesen zwei Tagen Kompaktkurs intensiv Ihre Kolleginnen und Kollegen mit vielen Tipps und Tricks zur frühkindlichen Sprachförderung und machen Sie sich für Ihre Einrichtung unersetzlich.

 

Das Ziel dieser Fortbildung:

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in diesem Seminar für die sprachlichen Entwicklungsprozesse von ein- und mehrsprachigen Kindern unter drei Jahren sensibilisiert. Neben der Wissensvermittlung über den frühkindlichen Spracherwerb nach neuesten entwicklungs-psychologischen und sprachwissenschaftlichen Erkenntnissen, ist der Fokus dieser Veranstaltung auf die ganzheitliche, praxisorientierte Sprachförderung im Kita-Alltag gelegt.

 

Nutzen Sie die Teilnahme an diesem Seminar auch zum Erfahrungsaustausch mit anderen Erzieherinnen und Erziehern.


Die wichtigsten Inhalte:

 

  • Sprachentwicklung/-erwerb von 0 bis 3 Jahren
  • Sprachförderung unter Einbezug aller Sinne
  • Sprachförderdiagnostik bei Entwicklungsverzögerungen und Sprachauffälligkeiten
  • Zusammenhänge zwischen Sprachentwicklung und anderen Entwicklungsbereichen (motorische, emotional-soziale, sensorische und kognitive Spielentwicklung)
  • Alltagsorientierte Sprachförderung:
    • Lieder, Verse und Musik für die frühe Sprachförderung
    • Förderung des Sprechrhythmusgefühls
    • Symbolverständnis als Grundlage für die Sprachentwicklung
    • Erwerb der Präpositionen durch Raumerfahrung
    • Bewegungsspiele
  • Hemmende und förderliche Faktoren in der Sprachentwicklung
  • Mehrsprachigkeit bei Kindern unter 3 Jahren
  • Die Erzieherin als Sprachvorbild
  • Sprachförderliches Elternverhalten - intuitives Elternprogramm

Ihr Nutzen:

 

Es wird interaktiv mit den Seminarteilnehmern gearbeitet. Fallbeispiele aus der Praxis werden besprochen, mögliche Lernspiele vorgestellt und Rollenspiele zur Veranschaulichung der komplexen Problemstellungen durchgeführt.  Der Vortragsstil der Dozenten zeichnet sich durch ihr fundiertes und zeitgemäßes Fachwissen und durch kurzweilige Falldarstellungen aus. Es wird garantiert nicht langweilig!

 

Sie werden nach dem Seminar mit vielen sprachförderlichen Anregungen in Ihre Einrichtung zurückkehren, in der Sie diese unmittelbar in Ihr pädagogisches Handeln einfließen lassen können.